Seiten-Design, tschüss zur 20 Prozent-Regel und mehr Facebook-News Facebook Funktionen

In letzter Zeit gab es wieder zahlreiche Neuigkeiten bei Facebook, die teilweise zu heißen Diskussionen geführt haben, andere wiederum gehen eher spurlos an den Nutzern vorbei. In diesem Artikel finden Sie einige Inputs zu Dingen, die sich entweder gerade geändert haben, die noch in Änderung sind oder die in Bälde auf Sie zukommen könnten.

Gerade für Nutzer, die noch nicht so routiniert im Umgang mit Facebook sind, ist es oft verwirrend, dass die Community bereits von bestimmten Änderungen spricht und Sie keine Ahnung haben, worum es eigentlich geht. Keine Sorge, das ist alles ganz normal. Neuerungen werden nicht überall gleichzeitig ausgerollt und kommen deshalb auch nicht überall gleich schnell an. Zusätzlich werden manche Funktionen wieder eingestellt, noch bevor sie jeder gesehen hat. Wie auch immer, eines möchte ich an dieser Stelle ganz klar sagen:

 

Weiterentwicklung ist etwas Gutes! 

Ja, es ist oft eine Herausforderung, dem Tempo von Facebook zu folgen und jene Dinge herauszufiltern, die für die eigene Seite wichtig sind, aber bedenken Sie dabei, dass nicht jede Neuerung für jeden Seitenbetreiber gleich spannend ist und nicht alles von jedem gleich gut gebraucht wird. Nutzen Sie einfach jene Funktionen, die für Sie und Ihr Unternehmen zum entsprechenden Zeitpunkt passen und freunden Sie sich mit Änderungen an, die für alle gleich sind, wie etwa die regelmäßigen Anpassungen im Design. Hier gilt es schlicht weg am Ball zu bleiben.

 

Nun, was steht derzeit am Facebook-Plan?

 

1. Neues Seitendesign ist im Anmarsch!

Facebook überarbeitet derzeit wieder das Seitendesign. Bei manchen Nutzern ist es bereits angekommen, andere müssen warten. Unter anderem sind folgende Änderungen zu erwarten:

  • ein größeres Titelbild  (künftig 830 auf 1012 Pixel)
  • Profilbild wird nicht mehr im, sondern unter dem Titelbild angezeigt
  • die Seitenleiste ist künftig nicht mehr links, sondern wandert nach rechts
  • die Seitenkategorie wird nicht mehr im Titelbild, sondern ebenfalls rechts in der Seitennavigation angezeigt

Mehr Details zum Redesign finden Sie bei allfacebook.de

 

2. Die 20 Prozent-Bild-Text-Regel fällt weg!

Juchu!!!…Oder auch doch nicht. Viele haben auf diese Änderung gewartet, einen wirklichen Grund zur Euphorie gibt es allerdings nicht. Wer auf Facebook bezahlte Werbung schaltet, musste bis dato Bilder verwenden, die innerhalb des Bildes oder der Anzeige nicht mehr als 20 Prozent Text zeigten. Andernfalls wurde die Anzeige abgelehnt.

Theoretisch hat Facebook diese Regel jetzt gelockert, allerdings mit einem Wermutstropfen: Je mehr Text künftig im Bild zu sehen ist, umso weniger oft wird die Anzeige ausgeliefert und es kann auch vorkommen, dass sie gar nicht ausgeliefert wird. Die derzeitige Handlungsempfehlung kann also nur lauten, sich weiterhin auf ein aussagekräftiges Bild zu konzentrieren und Texte im Bild möglichst gering zu halten.

Mehr Infos zur 20 Prozent-Regel, lesen Sie in diesem Artikel

 

3. Erweitere Hilfe bei Suizidgefahr 

Facebook fordert seine Nutzer auf, stets wachsam zu sein und ermöglicht es, Beiträge zu melden, die Nutzer als bedenklich einstufen. Facebook schreibt dazu (am 14. Juni 2016): „Heute aktualisieren wir weltweit die Ressourcen für Menschen mit Selbstverletzungs- und Suizidgedanken, sowie die Unterstützung, die wir ihren besorgten Freunden und Familienmitgliedern bieten. Diese Tools wurden in Zusammenarbeit mit Gesundheitsorganisationen und mit Unterstützung von Personen, die selbst Erfahrung mit Selbstverletzungs- und Suizidgedanken haben, entwickelt.“

Mehr Infos dazu finden Sie in diesem Artikel im Facebook Newsroom 

 

4. Neue Seitenadministration

Diese Änderung ist schon ein wenig länger her, nichtsdestotrotz tauchen immer wieder Fragen dazu auf. In diesem Artikel finden Sie Infos dazu.

 

5. Seite bestätigen – wo ist der Haken?

Seit einiger Zeit bietet Facebook Seitenbetreibern die Möglichkeit, die Echtheit Ihrer Seiten durch diverse Bestätigungshaken zu anzuzeigen. Die Nutzer sollen auf diese Weise auf einen Blick erkennen, dass hinter einer Seite nicht irgendein Fake, sondern ein echtes Unternehmen, eine Person öffentlichen Interesses, o.ä. steckt.

Bitte jetzt keine falschen Rückschlüsse ziehen. Wenn eine Seite keinen Bestätigungshaken hat, heißt es nicht, dass sie nicht vertrauenswürdig ist. Die Bestätigungsmöglichkeit ist nämlich noch immer nicht überall angekommen.

Infos zur Bestätigung von Seiten finden Sie hier

 

Noch ein Tipp: Fotos und Videos direkt auf Facebook hochladen!

Facebook bevorzugt Inhalte, die direkt auf der Plattform hochgeladen werden, wie etwa Videos oder Fotos. Verlinkungen zu anderen Plattformen wie Youtube oder Pinterest zählen nicht in diese Kategorie und gelten als „normale“ Link-Posts. Und weil diese Frage tatsächlich gar nicht so selten gestellt wird: Nein, Sie dürfen keine fremden Videos oder Fotos irgendwo herunterladen und wo anders wieder hochladen und es müssen in jedem Fall die Rechte geklärt sein.

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen oder genützt hat, hinterlassen Sie einen Kommentar, klicken Sie auf „gefällt mir“ und/ oder teilen Sie ihn einfach in ihren sozialen Netzwerken.

About Author

Astrid Eishofer

Als diplomierte Social Media Managerin aus Wien berate ich Sie gerne bei Ihren ersten Schritten am Social Media Parkett, unter anderem im Rahmen meiner individuellen Social Media Trainings für KMU, Gründer und Social Media Einsteiger. Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich - Ich freue mich auf Sie! Das Kontaktformular finden Sie rechts oben im pinken Balken.

    Leave a Reply

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen