Open Source: Die wichtigsten CMS App und Tool Tests, Bloggen

Wordpress - das System für Blogger

WordPress – das System für Blogger

 

Open Source bedeutet eigentlich “offene Quelle” und ist die Abkürzung für open source code (offener Quellcode). Das bedeutet, dass diese Programme auf seine eigenen Bedürfnisse angepasst und verändert werden können und dürfen. Open Source Anwendungen sind fast immer kostenlos geschäftlich nutzbar.

Wer die Muse und die Geduld hat, kann sich mit einem OpenSource Programm wie Joomla, WordPress, Typo3 & Co seine Website selbst erstellen. Bei meinem ersten Blog habe ich das gemacht. Nach einem Jahr kam ein Systemabsturz, bei dem alles was ich je publiziert hatte, weg war. Deshalb habe ich  entschieden, bei der Erstellung des Relaunches von eishofer.com eine Expertin zu Rate zu ziehen, die sämtliche technischen Agenden für mich abwickelt.

 

Lassen Sie sich professionell beraten

Und hier kommt Barbara Schager ins Spiel. Besonders wichtig waren mir bei der Erstellung von eishofer.com die Benutzerfreundlichkeit und Aktualität. Deshalb habe ich mich wieder für WordPress entschieden, ein Design ausgewählt und mit der Einrichtung und Anpassung des Blogs Frau Schager beauftragt.

Mit Content Management Systemen wie WordPress und Co können auch Sie als Unternehmer/in ihre Internetpräsenzen einfach und unkompliziert am Laufenden halten. Welche Open Source Programme es noch gibt und was diese können, hat Barbara Schager für eishofer.com unter die Lupe genommen.

 

Joomla! – das bekannteste CMS

Joomla! ist ein Redaktionssystem, welches auf besonders einfache Weise einem oder mehreren Autoren erlaubt, mit Hilfe einer einfachen browserbasierten Administrationsoberfläche Texte und Medien online zu stellen. Mit Joomla! können Sie vom persönlichen Weblog bis hin zur komplexen Unternehmens-Webseite all Ihre Vorstellungen realisieren. Zahlreiche Erweiterungen und eine leistungsstarke API bieten Ihnen eine noch nie da gewesene Flexibilität.

Primär zum Erstellen von volldynamischen Webseiten entwickelt, hat sich Joomla! inzwischen zu einem umfangreichen Framework weiterentwickelt, welches auch die Erstellung von aufwendigen Applikationen und Lösungen ermöglicht. Hinter Joomla! steht eine große Gemeinschaft von Entwickle/innen und Benutzer/innen rund um den Erdball, welche tausende Erweiterungen und grafische Oberflächen entwickeln und anbieten. Das ermöglicht den Benutzer/innen unzählige Variationen.

 

WordPress – das System für Blogger

WordPress ist ein zeitgemäßes Weblog-System zum Veröffentlichen persönlicher Beiträge – den Schwerpunkt bilden Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit. WordPress basiert auf PHP und MySQL, ist kostenlos, einfach zu installieren, beliebig erweiterbar und wird allen Ansprüchen
 an einen professionellen Webauftritt gerecht. WordPress Deutschland ist die zentrale Anlaufstelle der deutschsprachigen WordPress-Nutzer/innen.

 

Drupal – der Community-Spezialist

Drupal unterscheidet sich von anderen CMS vor allem durch die Ansätze einer Social Software und unterstützt damit den Aufbau von Communitys, die gemeinsam an Inhalten arbeiten und sich über Themen austauschen und informieren wollen. Es ist ein ausgereiftes und flexibles CMS, das alle Anforderungen an modernes Webdesign und die moderne Webentwicklung erfüllt.

Aufgrund der Modularität, lassen sich mit Drupal die unterschiedlichsten Webauftritte schnell und effizient realisieren, egal ob einfache Weblogs, Firmen-Websites oder große Communityportale mit mehreren tausenden Beiträgen und Mitgliedern.

Typo3 – der BMW unter den CMS

Typo3 stellt hohe Anforderungen an die Leistungs- und Konfigurationsfähigkeit des verwendeten Servers. Die Einarbeitungszeit für Webseiten-Entwickler/innen beträgt mehrere Wochen bis Monate, für Autor/innen oder Redakteur/innen je nach freigeschalteten Funktionen wenige Minuten bis einige Stunden. Entwickler/innen, die eine TYPO3-Website einrichten möchten, müssen sich in der Regel intensiv mit der Metasprache TypoScript beschäftigen.

Typo3 ist ein CMS für kleine bis mittelgroße Unternehmen. Es vereint die Vorteile zweier Welten: Umfangreiche „Out-of-the-box“ Funktionalität mit einer großen Auswahl an Standard-Modulen. Dies auf der Basis einer robusten Hochleistungs-Architektur, in die praktisch jede Erweiterung und Spezialentwicklung integriert werden kann.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann klicken Sie einfach auf „Gefällt mir“ und teilen Sie ihn. Ihre Meinung ist auch in Form eines Kommentars gefragt. Ich freue mich auf Ihr Feedback!

 

About Author

Barbara Schager

Als selbständige Webdesignerin, die auf Joomla spezialisiert ist, weiss ich wie Sie Ihre Webseite in Ihre Unternehmensabläufe integrieren können. Mit über 20 Jahren Berufserfahrungen als Webdesignerin, DB-Programmiererin und EDV Trainerin sind mir die Herausforderungen bekannt, vor denen Unternehmer/innen und Gründer/innen stehen, wenn es darum geht, eine neue Webpräsenz umzusetzen. Auf eishofer.com gebe ich mein Fachwissen gerne an Sie weiter.

    Leave a Reply

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen