Facebook: „Anstupsen“ und „Freundschaft anzeigen“ Facebook Funktionen

„Was bedeutet dieses „Anstupsen“ auf Facebook?“

Diese Frage wird oft gestellt und eines kann ich gleich vorweg schicken: Persönlich halte ich diese Funktion für ziemlich Sinn befreit, denn wenn ich mit jemanden auf Facebook Kontakt aufnehmen möchte, schicke ich entweder eine Freundschaftsanfrage oder eine Nachricht. Für den letzten Fall noch ein kleiner Hinweis: Wenn Sie eine Nachricht an jemand schicken, mit dem Sie nicht via Facebook verbunden sind, landet diese im „Sonstiges-Ordner“ des Empfängers. Was das bedeutet, lesen Sie hier: eishofer.com/nachrichten-und-sonstiges-ordner-facebook/

 

Kommen wir zurück zum Anstupsen

Die Funktion findet man derzeit wie folgt:

  • Verwenden Sie Facebook mit Ihrem Privatprofil  (also nicht mit einer Seite, falls Sie auch Seitenbetreiber sind). In meinem Fall würde dann im blauen Balken oben rechts „Astrid“ und nicht eishofer.com stehen.

Facebook nutzen als

 

Über die Facebook-Suchfunktion können Sie nach einer bestimmten Person suchen und deren Profil aufrufen.

Dort finden Sie rechts unten im Titelbild u.a. den Button “ Nachrichten“. Klicken Sie auf die drei Punkte daneben, dann öffnet sich ein kleines Menü mit weiteren Optionen. Hier finden Sie den Punkt „Anstupsen“.

Wenn Sie auf „Anstupsen“ klicken, erhält die Person, der das Profil gehört, eine entsprechende Benachrichtigung.

Das Anstupsen funktioniert übrigens auch bei Profilen, mit denen Sie bereits befreundet sind.

FAcebook Anstupsen

 

 

Funktion: Freundschaft anzeigen

Weil wir gerade bei den für mich nutzlosen Facebook-Funktionen angelangt sind: Gleich über dem „Anstupsten“, sehen Sie die Option „Freundschaft anzeigen“. Wenn Sie darauf klicken, erscheint so etwas, wie ein gemeinsames Profil von Ihnen und dieser Person.

Facebook Freundschaft anzeigen

 

 

  • Auf diesem gemeinsamen Profil werden Beiträge angezeigt, die sie in irgendeiner Form miteinander verbinden. Das können etwa Beiträge oder Fotos sein, auf denen sie beide markiert sind.
  • Dieses gemeinsame Profil wird von Facebook automatisch zur Verfügung gestellt.
  • Diese Funktion gibt es nur bei Privatprofilen und wenn Sie mit der entsprechenden Person schon befreundet sind

 

Zum Schluss noch eine Frage an Sie: Welchen Sinn würden Sie hinter diesen beiden Funktion sehen?
Hinterlassen Sie einfach Ihren Kommentar, ich bin sehr neugierig ;-).

 

About Author

Astrid Eishofer

Als diplomierte Social Media Managerin aus Wien berate ich Sie gerne bei Ihren ersten Schritten am Social Media Parkett, unter anderem im Rahmen meiner individuellen Social Media Trainings für KMU, Gründer und Social Media Einsteiger. Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich - Ich freue mich auf Sie! Das Kontaktformular finden Sie rechts oben im pinken Balken.

    Leave a Reply

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen