Ihre Facebook Business Story und was Sie dazu wissen sollten Facebook Funktionen, News und Trends

Update: Immer wieder hat Facebook Überraschungen für seine Nutzer und Seitenbetreiber parat. So auch die Business Story-Videos im Frühjahr 2016. Diese konnten für einen bestimmten Zeitraum erstellt und von den Seitenbetreibern adaptiert werden. Im Grunde handelte es sich dabei um Slideshows. Mittlerweile führt der Link yourbusinessstory.fb.com/de/ zu allgemeinen Informationen, welche den Seitenbetreibern helfen sollen, Facebook für ihr Marketing zu nutzen.

Die Business Story Videos stehen in dieser Form nicht mehr zur Verfügung. Anstelle dessen können Sie aber jederzeit in Ihrer Seitenchronik Slideshows erstellen. Wie das geht, erfahren Sie hier: Slideshow erstellen.

 

In weiterer Folge finden Sie den alten Artikel von März 2016 zu den Business Stories.

Mit der „Facebook Business Story“ hatte die Plattform den Seitenbetreibern ein wirklich nettes Geschenk gemacht. Die Theorie war ganz easy: Man rief den Link yourbusinessstory.fb.com/de/ auf, folgten den Anweisungen und bald schon konnte Ihre persönliche Business Story auf Facebook veröffentlicht werden.

Juchuh, coole Sache! Aber die Tücken lagen wieder einmal im Detail.  Wie Business Stories erstellt wurden und welche Einstellungsoptionen zusätzlich zur Verfügung standen, erfahren Sie hier. Vor allem aber, gab es 3 Dinge, die schnell übersehen wurden.

 

  • Einmal geht es darum, dass Facebook an einer bestimmten Stelle beim Video erstellen nach zusätzlichen Rechten fragte und viele User fälschlicherweise dachten, dass es hier keine Entscheidungsgewalt gab.
  • Der zweite wichtige Punkt drehte sich um die Einstellungsoptionen, die nach der Veröffentlichung des Videos vorgenommen werden konnten und sollten.
  • Drittens, dass Sie vielleicht ein bisschen Geduld brauchten, bis es klappte. Oft musste man es einfach öfter probieren, damit es klappte.

 

Das war der Ablauf:

  1. Man rief folgenden Link auf yourbusinessstory.fb.com/de/
  2. Dann klickte man den Button ERSTELLE DEIN VIDEO an
  3. Es folgt die Aufforderung, dass man Facebook mit dem „Privatprofil“ verwenden sollte.

 

Facebook Business Video 2

 

4. Der nächste Schritt lautete „Fortfahren als“.
Hier wählte man jene Facebook-Seite aus, für die eine Business Story erstellt werden sollte.

 

Facebook Business Story 4

 

5. Fotos auswählen. Hier waren die Foto-Alben zu sehen, die man auf der Facebook-Seite angelegt hatte. Man klickte ein Album an und wählten jene Bilder aus, die im Video sein sollten. Insgesamt konnten 8 Fotos aus unterschiedlichen Alben ausgewählt werden.

6. Dann klickte man auf AUSWÄHLEN, brachte die Bilder in die gewünschte Reihenfolge und klickte auf FOTOS BESTÄTIGEN.

7.  Dann konnte man einen Text eingeben. Der Satzbeginn war vorgegeben und nicht veränderbar.

8. GESCHICHTE BESTÄTIGEN

 

10-und-11-Facebook-Business-Story

 

9. Musik auswählen!
Es standen 4 Musikfelder zu Verfügung. Um die Musik zu hören, klickte man auf eines der 4 Felder und hielt die Maus oder das Touchpad gedrückt. Man markierte dann jenes Feld mit einem Mausklick, welches am besten gefiel und klickte  auf MUSIK BESTÄTIGEN.

10. Nachdem das Video verarbeitet wurde, konnte man es auf AUF der SEITE POSTEN

 

12. Ist das Video bereit, heißt es gut AUFPASSEN!
Facebook fragte nach Rechten, denen Sie NICHT zustimmen mussten, auch wenn der „Zustimmen – Button noch so präsent ins Auge sprang. Direkt darunter fand man einen kleinen, unscheinbaren „Ablehnen“-Link. 

 

15-ablehnen-Button

 

 

13. Man konnte jetzt gleich ein weiteres Video erstellen oder es zur Seite hinzufügen. Wenn man das Video zur Seite hinzufügte, wurde es sofort öffentlich gepostet. Dann war es ratsam, sofort zu checken, wie der Post aussah. Passte der Text im Statusfeld oder sollte er geändert werden.

 

14. Erschien das Video auf der Facebook-Seite, wurde es wieder interessant!
Viele User dachten, die Sache hätte sich damit erledigt. Dabei konnte man jetzt noch wichtige Einstellungen vornehmen.

  • Dazu klickte man beim veröffentlichten Video-Post rechts oben auf „Beitrag bearbeiten“.

 

Business Video bearbeiten

 

  • Dann öffnete sich die Einstellungsoptionen für das bereits hochgeladene Video. Hier konnten der Text für das Statusfeld angepasst werden.
  • Facebook nahm nämlich vorerst automatisch den Text, der direkt im Video-Tool eingegeben wurde
    und dieser passte als Post-Text nicht immer optimal.
  • Weiters konnten ein Videotitel, Untertitel und erweiterte Infos eingeben werden.
  • Es konnten Tags verwendet werden (Keywords wie in meinem Fall Social Media, Content, etc.).
  • WICHTIG: Der Call to Action! An dieser Stelle konnten die User am Ende des Videos etwa direkt auf ihre Webseite führen, auf eine andere Landing-Page oder sonst wo hin.

 

Einstellungen-Video-Facebook

 

 

 

About Author

Astrid Eishofer

Als diplomierte Social Media Managerin aus Wien berate ich Sie gerne bei Ihren ersten Schritten am Social Media Parkett, unter anderem im Rahmen meiner individuellen Social Media Trainings für KMU, Gründer und Social Media Einsteiger. Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich - Ich freue mich auf Sie! Das Kontaktformular finden Sie rechts oben im pinken Balken.

    Leave a Reply

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen