fbpx

3 Lieblings-Apps für die Bildbearbeitung am iPhone App und Tool Tests

*Unbezahlte Werbung wegen Verlinkung und Produktnennung*

„Ich habe keine Zeit für Fotobearbeitung“, „ich habe kein Programm dafür“ oder „das kann ich nicht“. Diese Argumente sind oft zu hören, wenn ich mit KMU und EPU über Qualität der Bilder spreche, die sie am Handy auf ihren Social Media Kanälen veröffentlichen. Wir reden hier nicht von Qualitätsansprüchen, wie sie etwa für ein Werbeplakat nötig sind. Es ist auch völlig klar, dass KMU und EPU oft nicht über die Ressourcen verfügen um für jedes Bild, welches auf Facebook hochgeladen wird, einen Grafiker zu beschäftigen. Für sie alle habe ich eine sehr gute Nachricht:

 

Das müssen Sie auch nicht!

Denn jeder Besitzer eines halbwegs akzeptablen Smartphones, hat heute die Möglichkeit direkt am Handy die wichtigsten Handgriffe zu erledigen. Dazu zählen etwa

  • die Helligkeit eines Bildes
  • der Kontrast
  • Farbkorrekturen wir Sättigung und
  • das Zuschneiden auf ein passendes Format

Ja, Sie hören richtig, all das können Sie mit ein bisschen Übung ganz schnell am Handy erledigen. Ein zusätzlicher Vorteil der Fotobearbeitung am Handy ist, dass sie ortsunabhängig agieren können. So kann etwa ein Handwerker direkt von der Baustelle seine Impressionen auf seine Social Media Kanäle hochladen.

 

Foto Apps fürs iPhoneUnd so geht´s:

Zuerst rufen Sie Ihren App Store auf. Geben Sie ins Suchfeld „Photo Editor“ ein und schon werden Ihnen zahlreiche Apps angezeigt. Lassen Sie sich an dieser Stelle nicht dazu verleiten unnötigen Schnick Schnack herunterzuladen. Schließlich sind Sie gerade auf der Suche nach einem Programm mit dem Sie Ihre Bilder ernsthaft und möglichst einfach bearbeiten können und dazu sollte eine App die oben genannten Features mitbringen.

Lesen Sie Rezensionen und sehen Sie sich die Beschreibungen an. Laden Sie zuerst kostenlose Versionen herunter und probieren Sie, wie Sie mit der App zurechtkommen. Wenn Sie ganz neu in der Materie sind, wird es ein wenig dauern, bis Sie sich damit anfreunden, aber mit ein bisschen Übung, werden Sie rasch Ihre Bilder am Handy bearbeiten und in besserer Qualität auf Ihren Social Media Kanälen veröffentlichen können.

 

Mit diesen Foto-Apps arbeite ich auf meinem iPhone:

Für mich persönlich ist die Bildbearbeitung am Handy unerlässlich. Oft bevorzuge ich sie sogar der Desktop-Variante, weil es einfach schneller geht. Dabei nutze ich neben den folgenden drei Apps je nach „Saison“ oder Anlass zusätzliche Programme. Etwa spezielle Weihnachts,- oder Oster-Apps mit denen ich die Bilder entsprechend dem Anlass  aufpimpen kann. Diese bieten dann zusätzlich Sticker, Rahmen, Mützen, Filter , etc..

An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch meine persönlichen „Must have“- Bildbearbeitungs-Apps auf meinem iPhone vorstellen:

1. Die Photoshop-App 

Die erste Bearbeitung eines Bildes findet bei mir stets in der kostenlosen Photoshop-App statt. Hier kann ich die Qualität um ein Vielfaches verbessern. Zur Verfügung stehen Farbkorrekturen, Ausschnitte, Kontraste, verschiedene Filter, etc.. In den meisten Fällen reicht mir das, wer mehr möchte kann Zusatzfunktionen dazu kaufen. Zusätzlicher Pluspunkt: Obwohl diese App kostenlos ist, wird man nicht mit Werbung zugepflastert.

Hier geht´s zur App-Beschreibung

 

2. Der Wunder Foto-Editor

Ganz ehrlich, der Name verspricht mehr als die App hält, denn von Wunder sind wir hier weit entfernt. Nichtsdestotrotz verwende ich die App vor allem dann, wenn ich einen Text oder Credit im Bilder haben möchte. Zusätzlich stehen diverse Funktionen zur Bildkorrektur zur Verfügung, die ich allerdings lieber mit der bereits genannten Photoshop-App durchführe. Wer möchte, kann hier auch noch ein paar Sticker auf seine Bilder pflanzen. Diese App ist ebenfalls kostenlos, allerdings muss man im Gegensatz zur Photoshop-App in diesem Fall mit Werbung leben.

Hier geht´s zur App-Beschreibung

 

3. PE-Fotolr für Fotokollagen

Diese kostenlose App ermöglicht ebenfalls diverse Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. Ich nutze sie beinahe ausschließlich zur Erstellung von Collagen. Dafür stehen innerhalb der Gratis-Version unterschiedliche Raster zur Verfügung, die für meine Zwecke reichen. Bei dieser App empfinde ich die Werbung übrigens schon etwas aufdringlicher ;-).

Hier geht´s zur App-Beschreibung

 

Natürlich gibt es noch zahlreiche Foto-Apps, die tolle Features bieten. Hier gilt: einfach selbst ein paar Gratis-Versionen testen und dann entscheiden mit welcher App Sie gut zurechtkommen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei!

 

About Author

Astrid Eishofer

Als diplomierte Social Media Managerin aus Wien berate ich Sie gerne bei Ihren ersten Schritten am Social Media Parkett, unter anderem im Rahmen meiner individuellen Social Media Trainings für KMU, Gründer und Social Media Einsteiger. Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich - Ich freue mich auf Sie! Das Kontaktformular finden Sie rechts oben im pinken Balken.

    Leave a Reply

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen